BM Online 

Überblick: behinderte Frauen


Verkörperte Technik - Entkörperte Frau Biopolitik und Geschlecht

In diesem Buch der Herausgeberinnen Sigrid Graumann und Ingrid Schneider werden neue feministische Positionen zu Reproduktionstechniken vorgestellt, in denen auch behinderte Frauen wie Anne Waldschmidt, Brigitte Faber und Martina Puschke zu Wort kommen. Erschienen ist es im Herbst 2003 im Campus Verlag.

Selbstbestimmung statt Schicksal?
Selbstbestimmung in der Debatte um
Fortpflanzungsmedizin und Gentechnik

Dieser Reader ist weit mehr als eine Dokumentation der gleichnamigen Tagung vom Mai 2003, die das Weibernetz mit der Arbeitsstelle Pränataldiagnostik/ Reproduktionsmedizin des Bundesverbandes für Körper- und Mehrfachbehinderte veranstaltete. Neben den inhaltlichen Aspekten der Tagung werden Hintergrundmaterial und diverse Stellungnahmen zur Gentechnik geboten.

Der Reader kann kostenlos beim Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte, Tel.: 0211/64 0040,
e-mail: ArbeitsstellePND@bvkm.de bestellt oder im Internet unter www.bvkm.de  herunter geladen werden.

"berühmt - beliebt - behindert" jetzt in Braille

Die BLISTA in Marburg hat das Frauenportraitbuch von Hedwig Kater-Bieker und Anneliese Mayer in Braille-Schrift übersetzt. Die beiden Bände sind für 40,80 Euro bei der BLISTA zu bestellen.
Tel.: 06421/ 98 67-461 oder per Mail: bestellservice@blista.de

Broschüre "Einmischen - Mitmischen" als Textdatei

Inzwischen ist die barrierefreie Fassung der Broschüre "Einmischen - Mitmischen. Informationsbroschüre für behinderte Mädchen und Frauen" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Internet unter www.einmischenmitmischen.de eingestellt.


BM-Online