BM Online 

Überblick: behinderte Frauen


Interessensvertretung behinderter Frauen in Hessen und Möglichkeiten der Mitarbeit

Als hauptamtliche Stelle gibt es seit 1993 das Hessische Koordinationsbüro für behinderte Frauen mit Sitz in Kassel. Hierbei handelt es sich um eine 26-Stunden-Stelle, die derzeitig mit Rita Schroll besetzt ist.

Als weitere unverzichtbare Säule gibt es seit 1992 das Hessische Netzwerk für behinderte Frauen.Es besteht aus interessierten behinderten und nichtbehinderten Frauen, die ehrenamtlich arbeiten. Zwischen dem Hessischen Koordinationsbüro und dem Hessischen Netzwerk für behinderte Frauen, besteht eine sehr enge, langjährige Zusammenarbeit.

In Kooperation werden Seminare organisiert, die Interessen behinderter Frauen auf Tagungen in Arbeitskreisen und Gremien vertreten und sich aktiv in die Frauen- und Behindertenpolitik eingemischt. So sind beispielsweise das Koordinationsbüro und das Netzwerk im Landesbehindertenrat vertreten.

Die Aktivitäten des Netzwerkes werden im zweimal jährlich stattfindenden Plenum festgelegt. Hier planen wir Veranstaltungen oder Seminare, diskutieren aktuelle frauenpolitische Themen, initiieren Stammtische und vieles mehr. Die Plena finden in verschiedenen Orten statt.

Für Interessierte schon mal zum vormerken:

Das nächste Netzwerkplenum ist am 23. November um 17.00 Uhr in Marburg.

Als Arbeitsgruppe im hessischen Netzwerk gibt es derzeit eine Krüppellesbengruppe. Sie trifft sich alle zwei Monate - abwechselnd in Kassel und Frankfurt und hat sich neben dem Austausch eine gemeinsame politische Arbeit im Sinne der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung zum Ziel gesetzt. Auf der Themenliste für die nächsten Monate stehen der gemeinsame Besuch des CSD in Frankfurt, die Folgen des Sozialabbaus für behinderte Lesben, behinderte Lesben in Frauengesundheitszentren, der Lesbenszene und im Gesundheitssystem. Die Krüppellesbengruppe ist offen für weitere Teilnehmerinnen und neue Themen. Interessentinnen melden sich bitte

bei Christine Schlössler, E-Mail:
schloessler@easy-call.net

oder
Heike Raab, E-Mail:
raabheikec@freenet.de

oder
Martina Puschke, Tel.: 0561/72 885-86, E-Mail:
Martina. Puschke@weibernetz.de

Gibt es Wünsche für weitere Seminare oder Arbeitsgruppen, freuen wir uns auf ihre / Eure Anregungen.

Natürlich gibt es auch von unserer Seite her einige Ideen, doch je mehr Frauen sich in die Netzwerkarbeit einbringen, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir die Interessen vieler Frauen treffen. Hinzukommt: je mehr Frauen mitwirken, je größer sind unsere Einflussmöglichkeiten und je mehr Kapazität gibt es, um weitere Angebote ins Leben zu rufen.

Hessisches Koordinationsbüro für behinderte Frauen
Rita Schroll
Kölnische Str. 99
34119 Kassel
Tel.: 0561/7288522
Fax: 0561/7 28 85 29
Homepage:
www.fab-kassel.de/hkbf/hkbf.html


BM-Online