Thorsten Staar
Hyazinthenstr. 28
06122 Halle/Saale
0345/804 1416

19.8.97

An: BSK

Zeitungsartikel: "Recht auf Schmerzfreiheit"

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit großem Interesse habe ich den Bericht von Hannes Heiler gelesen.
Seit einem im Jahr 1990 erlittenen Verkehrsunfall bin ich in Höhe C5/C6 (Halswirbelfraktur) querschnittgelähmt. 
Leider habe ich aufgrund der Verletzung auch mit starker Spastik und zusätzlich auftretenden chron. Schmerzempfinden zu kämpfen.
Im Laufe der Jahre hat sich die bestehende Symptomatik sogar noch verstärkt, was mich in meiner Lebensqualität erheblich einschränkt.
Mit den üblichen Methoden der Heilbehandlung (KG) habe ich bis jetzt keine zufriedenstellenden Erfolge erzielen können.
Aus diesem Grund interessiere ich mich sehr für die im Artikel genannten Therapieformen.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir bei meinem Problem weiterhelefen und mir einige Kontaktadressen, welche diese Thematik betreffen, zukommen lassen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
Mit freundlichem Gruß
Thorsten Staar


Hallo Hannes,
kannst Du dem Mann weiterhelfen?
Gruß
Uli
PS: Solltest Du Adressen haben, so gib sie bitte an mich weiter zur Veröffentlichung in den Leserbriefen. Danke.