Protest

Stiftung hält Organspende für kein Unwort

Gegen die Wahl des Begriffs Organspende zu einem der ,,Unwörter" des Jahres 1997 hat die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) protestiert. Gemeinsam mit der DSO bekundeten das Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation (KfH) und der Arbeitskreis Organspende (AKO) in Neu-Isenburg ihre Sorge, daß aufgrund dieser Wahl die Organspende in Verruf kommen könnte.

Eine Expertenjury der ,,Sprachkritischen Aktion Unwort des Jahres" hatte unter anderem den Begriff ,,Organspende" als ,,Unwort" gerügt. ,,Unwörter" zeichneten sich vor allem durch ihre menschenverachtende Anwendung aus, so die DSO. Der Begriff Organspende aber kennzeichne einen Akt der Menschenliebe. kna

FR 26.1.98