BM Online 

Zeitschriften:



- selbsthilfe - Herausgegeben von der BAG H in Düsseldorf. Etablierte Zeitschrift mit umfangreichem Rechts-Teil, herausgegeben vom Dachverband der Behindertenverbände. Bezug: BAGH, Kirchfeldstr. 149, 4000 Düsseldorf.

- Leben und Weg ebenfalls recht umfangreich . 6 Ausgaben pro Jahr, Abo kostet 20,-/Jahr. Bezug: BSK, Altkrautheimer Str. 17, 74238 Krautheim/Jagst. tel.06294/68-109

Der BSK ist ein Körperbehinderten-Verband mit Schwerpunkt auf Rollstuhlfahrer/innen, allerdings sind die Wortführer alle schon grau auf dem Kopf. Der BSK ist übrigens Mitglied in der o.g. BAG H. Ein Wortspiel unter Insidern: Das Wort ''Weg'' wird ja normal lang gesprochen, es meint ja den (Lebens-)Weg, die Richtung. Manche betonen ''weg'' aber anders, sprechen es sehr kurz aus - dann klingt ''weg'' eher wie ''ex und hopp''.
Scherz beiseite: diese Zeitschrift bietet sicher breite Information - aber eben meist sehr betulich.

- paraplegiker - das nachrichtenmagazin der Querschnittgelähmten. Wird herausgegeben vom Förderverein der Querschnittgelähmten, richtet sich aber allgemein an jüngere behinderte Menschen. Wie der Untertitel schon sagt, eher im Magazinstil, jünger, manchmal auch frecher. Redaktion: Verlag E. Fischer, Peter Mand, Fritz-Frey-Str. 21, 69121 Heidelberg, Tel. 06221/406251 , Fax 06221/400727

- die stütze. Zeitschrift des ABiD (Ex- Behindertenverband der DDR). Redaktion: Am Köllnischen Park 6-7, 10179 Berlin. Tel/Fax 030/23 80 66 73

die randschau - Zeitschrift fuer Behindertenpolitik
Langenfelder Str. 35
22769 Hamburg

Abo- und Probeexemplarbestellungen bei
Martin G. Seidler, E-mail: m-g.seidler@t-online.de
Ein Probeexemplar kostet DM 7.-- + DM 2.-- Porto, ein Inlandsabo DM 25.--
Die randschau ist am ehesten ein ''scene-blatt'', entstand aus der Protestbewegung Ende der 70er Jahre gegen das ''Frankfurter Reiseurteil'' und gegen das UNO-Jahr.


Hannes Heiler
BM-Online