BM Online  AIDA: Kreuzfahrtschiff auch für behinderte Menschen und Dialysepflichtige

Das Kreuzfahrtschiff "AIDA"
Mail-Kontakt: Arkona-Reisen
In der Werbung war ich darauf aufmerksam geworden, daß Informationen über das Schiff AIDA auch online sind. Doch als ich mir diese Adresse anschaute, fand ich lediglich einen versteckten Hinweis auf acht Kabinen für behinderte Menschen.
Ich schrieb also eine E-mail an Arkona: "...wir haben erfreut registriert, daß im Angebot von www.aida.de erwähnt ist, daß bestimmte Kabinen rollstuhlgerecht sind. Leider ist dieser Hinweis etwas arg versteckt. Da es Schiffe mit Dialyse-Behandlung an Bord gibt, möchte ich anfragen, ob dies auf der AIDA auch gegeben ist."
Auf diese E-Mail bekam ich dann die Bestätigung:
"diese möglichkeit ist gegeben. details bitte bei frau sabine resch, 06102712014.
mit freundlichen grüßen, raimar weber"
Immerhin... Ich antwortete daraufhin:
"Sehr geehrter Herr Weber,
wir finden es positiv, dass es an Bord der AIDA eine Dialyse gibt. Aber es waere noch viel schoener, wenn das auch in Ihrem Internet-Auftritt genannt wuerde - nach unseren Erfahrungen sind naemlich behinderte Menschen deutlich ueberdurchschnittlich aktiv im Internet, und fuer sie waere es sicher spannend, solch entscheidende Details auch online abfragen zu koennen! Es waere z.B. denkbar, auf der Startseite an geeigneter Stelle das blaue Rolli-Symbol anzubringen und auf der damit verknuepften Seite die Informationen fuer RollstuhlfahrerInnen und andere behinderte Gaeste sowie fuer die Dialysepatienten unterzubringen."
Am 29.11.97 erhielt ich schließlich folgende E-mail:
"sehr geehrter herr heiler, wir werden ihrer anregungen bei der zur zeit noch in der konzeption befindlichen seite news & specials berücksichtigen.
mit freundlichen grüßen - raimar weber - arkona reisen team"