BMO 

Überblick: Bauen und Wohnen


Küchen fürs Leben

Bei der barrierefreien Planung muss eindeutig der Mensch im Mittelpunkt stehen. Peetz verwirklicht individuell angepasste Lösungen.

Der tägliche Umgang mit Hausgeräten ist manchmal massiv durch Hindernisse erschwert. Peetz aus Wiesmoor definiert Barrierefreiheit ganz allgemein als "Abwesenheit von Verständnis- und/oder Handhabungsproblemen für alle Verbraucher". Barrierefrei heißt also "ohne Einschränkung nutzbar" - und zwar für jeden. Ein Beispiel ist das "VertiSystem" von Peetz: Ein vertikal beweglicher Schrankeinsatz, mit dem auch schon vorhandene Schränke nachgerüstet werden können. Die Schranktüren müssen nicht geöffnet werden, weil die Schrankböden auf Knopfdruck nach unten ausgefahren werden - der Antrieb mit einem Elektromotor macht es möglich. Eine höhenverstellbare Arbeitsplatte von Peetz macht es möglich, mit dem Rollstuhl direkt heranzufahren und so z.B. die Spüle oder Kochfelder zu nutzen. Erhältlich ist sie in Breiten von 60 bis 340 cm mit einer Tiefe von 60 cm. Bei der Beratung und Planung sind das Beobachten, das Hinterfragen und Zeit nehmen wichtig, denn in einer unpassenden Küche besteht ein ernstes Verletzungs- und Sicherheitsrisiko. Eine allgemein verbindliche "Küche für Behinderte" gibt es nicht und wird es auch nicht geben. Mit einer guten Planung kann aber eine barrierefreie Küche die Lebensqualität und Selbstständigkeit von Menschen im Rollstuhl erhalten oder wieder herstellen.

Peetz Küchen und Bad-Design
Oidenburger Str. 38
26639 Wiesmoor
TeL: 04944/5776
www.peetz-wiesmoor.de


BM-Online