Was Behinderte so erleben...


von Reinhard Huber

Vor 15 Jahren ist mir während meiner Ausbildung in Rummelsberg in Nürnberg folgendes widerfahren:

Ich war mit einem anderen jungen Mann aus meiner Gruppe, den wir (nach seiner Heimatstadt) Bamberger nannten, zum Einkaufen in die Fussgängerzone gefahren. Es war Dezember, und der allseits bekannte Christkindlesmarkt war in vollem Gange.
Wir hatten damit aber nicht viel am Hut; wir wollten uns von unseren paar Kröten Klamotten kaufen. Bamberger und ich hatten im BBW nichts gegessen und bekamen Hunger, deshalb wollten wir erstmal zu Mc Donalds.
Bei Mc Donalds waren Stufen und die Türe recht eng, deshalb wartete ich lieber draußen. Zum Schutze vor der Kälte verkroch ich mich in einem Hauseck, und Bamberger brachte mir noch schnell eine Coke nach draußen.
Nachdem ich einen Schluck davon getrunken hatte, habe ich den Kragen meiner Jacke hochgeschlagen. Just in diesem Moment kam irgend so ein Doldi vorbei; der muß mich für einen Sandler gehalten haben - jedenfalls warf mir jemand ein Geldstück in meine fast volle Coke!

Ich muß ganz schön baff gewessen sein, denn bis ich aufsah, hatte sich dieser liebe Mitmensch aus den Staub gemacht. Vor lauter Wut habe ich mir gar nicht erst die Mühe gemacht, das Geld heraus zu nehmen, sondern habe die Dose gleich quer über die Straße geworfen.

Was denkt sich so ein Mensch, der einen armen Rollstuhlfahrer zu Weinachten vieleicht 2,-DM schenken wollte? Ich weiß es nicht; aber ich nehme an, er wird diesen Undankbaren sicher nie wieder etwas schenken....

Mein Zorn scheint aber geholfen haben: seitdem ist meine Coke in Nürnberg auch zu Weinachten sicher!

Reinhard Huber
Randwer@aol.com

Übrigens, der Cristkindlesmarkt beginnt dieses Jahr am 28.November. Und Ich Trinke noch immer Coke!!! ;-))

7.11.97


BM-Online