Uno-Jahr 1981 

Überblick: Uno-Jahr der Behinderten 1981


Resolution

Wir sind ein Zusammenschluß von Behinderteninitiativen aus dem gesamten Bundesgebiet und West-Berlin.

Wir erklären, daß das "Internationale Jahr der Behinderten", sowie diese Eröffnungsfeier über unsere Köpfe hinweg und gegen unsere Interessen durchgeführt wird. Diese Veranstaltung ist nichts anderes als eine kostspielige INTEGRATIONSOPERETTE, die die gravierenden Mißstände im Behindertenbereich verschleiern soll.

Wir wehren uns gegen Festreden von Politikern und Fachleuten, die nur der Geltungssucht der Helfer und Prominenten dienen. Durch Mitleid und Helfertum werden sie die mühsam erkämpften Selbstvertretungsansätze zerstören. Wir wehren uns auch gegen Reden von Alibi-Behinderten, die eine nicht vorhandene Integration vortäuschen.

Heute und morgen dürfen wir auf herbeigeschafften behindertengerechten Toiletten pinkeln. Übermorgen müssen wir wieder wie ein Hund in der Ecke stehen. heute und morgen dürfen wir den Extra-Fahrdienst publicityträchtig benutzen. Übermorgen sitzen wir wieder zu Hause.

Die Politik der Sondereinrichtungen, Sonderhilfsmittel, Sonderbehandlung usw. hat nichts gebracht als Gettobildung, Isolation, Entmündigung und Mißhandlung. Auch heute, am 24. Januar 1981, werden Behinderte in Heimen untergebracht und mißhandelt. Auch heute sind Behinderte Behördenwillkür, Arbeitslosigkeit und menschenunwürdigen Zuständen unterworfen.

Wir fordern:

- keine Reden
- keine Aussonderung
- keine Menschenrechtsverletzungen

Wir wollen die Mißstände auf einem "KRÜPPELTRIBUNAL" aufdecken und veröffentlichen. Wir fordern alle Betroffenen auf, Menschenrechtverletzungen dem "KRUPPELTRIBUNAL" an folgende Adresse mitzuteilen:

Eckhard Rohrmann / Gisela Tönsmann
Sunderweg 9, 46 Dortmund 1, Tel. 0231 / 82 73 81
oder Egbert Biallas, Tel. dienstl. 0231 / 438 41 20
Zur Vorbereitung des Tribunals suchen wir noch Betroffene zur Mitarbeit. Wir treffen uns am 28. Februar / 1. März 1981 in Frankfurt. Anmeldungen an

Theresia Degener
Schwarzburgstr 20, 6 Frankfurt 1
Tel. 0611 / 59 32 75


BM-Online